Blattgemüse mit Camembert

Die Blätter der Roten Beete lassen sich wie Mangold oder Spinat zubereiten. Solange sie jung und noch zart sind, eignen sie sich auch für Salate.

Rote Beete Camembert

Zutaten:
  1. Blätter und Stängel von 3 Rüben
  2. Zwiebel (1 kleine)
  3. Knoblauchzehe (1)
  4. Camembert ohne Rinde (100 g)
  5. Wasser (100 ml)
  6. Weinbrand (30 ml)
  7. Rapsöl zum Anschwitzen
  8. Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Sojasoße

Zubereitung:

Die Blätter waschen, gut abschütteln und schneiden. Die Zwiebel wird ebenfalls geschnitten, die Knoblauchzehe nur geschält und plattgedrückt.

Dann gibt man die geschnittenen Blattstiele, die Zwiebel und den knoblauch mit etwas rapsöl in eine pfanne und schwitzt das sie solange an, bis sich die Zwiebeln goldgelb färben.

Anschließend löscht man mit dem Wasser, dem Weinbrand und einem Spritzer Sojasoße ab, gibt eine Prise Salz hinzu und lässt das Blattgemüse für 5 Minuten vor sich hinköcheln.

Wenn das Wasser fast eingekocht ist, kommen die geschnittenen Blätter in den Topf und dürfen 2 bis 4 Minuten mitgaren, je nach gewünschter Bissfeste.

Danach hebt man den Camembert unter und schmeckt mit den restlichen Gewürzen ab.